Rückblick







Aktuelles


Kolpinggedenktag 16.12.2018

Am 3. Adventsonntag feierte die Kolpingfamilie Schrobenhausen ihren Kolping-Gedenktag.

Ein feierlicher Familiengottesdienst in der Stadtpfarrkirche, musikalisch gestaltet von der Gruppe „aCHORd“, bildete den Auftakt. Die vom Pastoralteam der Kolpingfamilie vorbereitete Eucharistiefeier, zelebriert von Stadtpfarrer Georg Leonhard Bühler, beschäftigte sich inhaltlich mit dem „Alltags-Christen“. Wir wurden aufgerufen, wie Adolph Kolping Botschafter unseres Glaubens zu sein und die Menschen zu begeistern, ihnen Mut zu machen und Hoffnung zu bringen.

Nach dem anschließenden gemeinsamen Mittagessen im Pfarrsaal konnten wir zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ehren und ihnen so den Dank der Kolpingfamilie für ihre Treue zu Adolph Kolping überbringen. Sie erhielten Urkunden vom Kolpingwerk und Präsente.

Franz Mayer jun. von Kolpinghaus e.V. stellte eine neu angelaufene Markting-Aktion vor, die das Kolpinghaus als Veranstaltungsort für Feierlichkeiten, Tagungen etc. wieder ins Gedächtnis rufen soll. Zu Beginn wurden hier Karten an die Anwesenden verteilt, auf denen sie als unsere eigenen Mitglieder das Haus und ihr Gefühl dafür bewerten sollten. Als Anreiz für das Ausfüllen und Abgeben wurden zwei Karten für das im Februar im Kolpinghaus stattfindende Wohnzimmerkonzert von Kurt Schwarzbauer verlost.

Die Kolpingfamilie startet im Jahr 2019 ein neues Langzeitprojekt: Wir klinken uns in die vom Hilfswerk „missio“ ins Leben gerufene „Aktion Schutzengel“ ein und sammeln alte Handys zum Recycling. Hierzu richten wir ab 5. Januar 2019 eine Sammelstelle ein und nehmen jeden ersten Samstag im Monat parallel zu Altpapier und Altkleider alte Handys samt Ladegeräten entgegen. Diese werden regelmäßig an „missio“ zum Recycling geschickt. Stefan Mayer rief dazu auf, zu Hause zu stöbern und uns hier mit den nicht mehr in Gebrauch stehenden Geräten zu unterstützen.

Dann kamen traditionell die Kinder und Jugendlichen zum Zug. In mittlerweile bewährter Weise gaben sie ein Schauspiel zum Besten, das nicht nur einmal die versammelte Gemeinschaft zum Lachen brachte. Ein herzliches Dankeschön an Anna Mayer und Tobias Behrendt für die tolle Auswahl des Stückes. Danke an die Schauspielerinnen und Schauspieler für die vielen Probentermine und den gelungenen Auftritt. Da durfte es natürlich auch nicht fehlen, anschließend den Hut für die Akteure rumgehen zu lassen.

Mit Kaffee und Kuchen fand der Tag am späten Nachmittag seinen Ausklang.

 

Nicht zuletzt ein herzliches Dankeschön an alle, die den Tag mit organisiert haben: die Kuchenbäckerinnen, die Essenausteiler, die Sängerinnen und Sänger vom Chor und vor allen auch dem Team des Pfarrsaals für die Bewirtung.


Wohnzimmerkonzert 2019

Projekte aktuell