Kolping - eine Weltfamilie, lebendig und stark



Fair Brotzeiten...

 

… dazu lud die Kolpingfamilie mit ihrer Jugend am Samstag, den 17. September ins Kolpinghaus ein.

 

Pünktlich zum als Gartenfest geplanten Termin öffnete allerdings der Himmel seine Schleusen und es regnete unaufhörlich. Davon ließen sich die ca. 50 Teilnehmer aber nicht abschrecken.

 

Bei ihrer Begrüßung wies Angelika Hartwig vom Leitungsteam darauf hin, dass durchaus der FAIRE Gedanke im Vordergrund dieser Brotzeit stehe. Ausschließlich regionale, saisonale und Bio-Produkte waren auf dem reichhaltigen Büffet zu finden. Ob Wurst, Käse, Brotaufstriche, Dips oder Nachspeisen, für jeden Geschmack war etwas dabei.

Tobias Behrendt von der Kolpingjugend ergänzte, wie wichtig es denn gegenwärtig und auch zukünftig sei, sich über den fairen Handel Gedanken zu machen. Dazu war auch im Foyer des Kolpinghauses eine kleine Dokumentation zu sehen.

„Mit der Fairen Brotzeit wollen wir Appetit auf den Fairen Handel machen. Auch wir können mitbestimmen, wenn wir Politik mit dem Einkaufswagen machen.“

Deshalb wird auch im Kolpinghaus ausschließlich mit bio- bzw. fairen Produkten gearbeitet.

 

Zu gewinnen gab es auch etwas: Die Anzahl der Korken in einer großen Glasvase sollte geschätzt werden. Als Preise lockten ein Geschenkkorb und Gutscheine vom EineWeltLaden.

 

 

 

 

 

Gewonnen haben:

Familie Pfeiffer (1. Preis),

Gottfrieda Weigl (2. Preis),

Gerhard Beck (3. Preis)

 

Alle Teilnehmer waren sich einig: So ein gelungener Abend mit guter Brotzeit und Unterhaltung kann durchaus wiederholt werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die organisiert und mitgeholfen haben!  


400,- EURO AN NOTFALLSEELSORGE

SPENDENÜBERGABE BEI KOLPING 

Erneut konnte die Kolpingfamilie einen Spendenscheck überreichen, dieses Mal an die Notfall-seelsorge (NFS) im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Gemeinsam mit dem KID (Krisen-interventionsdienst) des BRK stehen diese ehrenamtlichen Mitarbeiter als „Ersthelfer für die Seele“ Angehörigen und Betroffenen unmittelbar nach Unfällen oder Katastrophen zur Seite. Mit dem Geld können nun Shirts und Einsatzjacken aus Fleece für die Uniform angeschafft werden. Im Bild (v. l.): Brigitte Behrendt (Kolping), Agnes Geelink, Antje Rössler, Diakon Andreas Buchfelder, Irmgard Felbermeir, Systemleiterin Frieda Wohlhüter, Pfarrerin Cornelia Dölfel (alle NFS). Nicht im Bild: Georg Eisner, Gerti Erlewein, Nisveta Weiland




der neue vorstand ist gewählt

Am Sonntag, 17. April, hat die Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Das Leitungsteam besteht nun aus Barbara Fieger und Angelika Hartwig. Das Amt des Schriftführers übernimmt Stefan Mayer. Die neue Kassiererin heißt Bettina Hlawatsch. Regina Reiter und Anton Stichlmair werden zukünftig die Kasse überprüfen. Norbert Moser wurde nach sechs Jahren im Leitungsteam verabschiedet. Helmut Mahl führte neun Jahre die Kasse vorbildlich. Gertrud Lachner legte ihr Amt als Kassenprüferin nach 18 Jahren nieder. Ebenso wurden die langjährigen Beisitzer Franz Mayer sen., Michael Behrendt und Margot Kneißl verabschiedet.